08.01.2017

Deutscher Doppelsieg

Oberhof - Simon Schempp hat es geschafft: Beim Massenstartrennen der Männer erreichte er den ersten Weltcupsieg dieser Saison.

Nach einer spannenden Schlussrunde lief er vor Lokalmatador Erik Lesser und dem Franzosen Martin Fourcade über die Ziellinie. „Das ist ein großer Tag und fühlt sich richtig gut an! Ich habe alles gegeben“, sagte er im Ziel. Mit nur einem Schießfehler konnte er das Massenstartrennen für sich entscheiden. „Für das Selbstvertrauen und den Gemütszustand tut das richtig gut. Ich habe nie die richtig guten Ergebnisse in Oberhof gehabt und heute ging alles auf“, resümierte der 28-Jährige. „Auch für die Zuschauer war es extrem wichtig, ein deutscher Doppelsieg und ein spannendes Rennen. Das war beste Biathlon-Werbung“, so Schempp.

Platz zwei erkämpfte sich Erik Lesser. Nachdem er schon geschlagen schien, kam er nochmal ran und konnte Fourcade im Fotofinish auf den dritten Platz verweisen. „Ich hatte am Birxsteig unheimlich zu kämpfen. Die zwei sind da vorne weg marschiert, da hab ich absolut keinen Stich gesehen. Ich hab einfach versucht, mich nicht aufzugeben und bin am Ende zum Glück immer ein Stückchen näher gekommen und hab zum richtigen Zeitpunkt die Attacke setzen können“, so der 28-Jährige. „Jetzt kann ich einfach ganz zufrieden heute Abend ins Bett steigen“.

Martin Fourcade verneigte sich bei der Flowerzeremonie vor den beiden Deutschen, er musste sich heute mit Platz drei zufrieden geben. Mit einem Schießfehler mehr als Schempp schienen ihm auf den letzten Metern die Körner für den Schlussspurt zu fehlen. Das hervorragende Mannschaftsergebnis der Deutschen hat Benedikt Doll mit Platz sechs komplettiert. Er lobte Oberhof, es sei eines der wichtigsten Rennen für ihn. Er hoffe, auch im nächsten Jahr wieder dabei sein zu können. 

08.01.2017 16:18 in Kategorie: Biathlon