Anfeuern und abfeiern

Anfeuern und abfeiern

Oberhof – Nicht einmal mehr ein Monat bis zum BMW IBU Weltcup Biathlon 2019 in Oberhof.

Aufbauarbeiten der Wachscontainer
Bild zeigt (von links) Ralf Ilgen (Pressesprecher WSRO Skisport GmbH), Silvio Eschrich (OK-Chef), Peggy Greiser (Landrätin Landkreis Schmalkalden-Meiningen) und Thomas Schulz (Bürgermeister Oberhof)

In der sich mittlerweile wieder schneeweiß präsentierenden Rennsteigstadt laufen die Vorbereitungen auf die vier Wettkampftage im Januar auf Hochtouren. In der vergangenen Woche wurden die Wachs-Container für die Teams angeliefert und im Teamareal aufgestellt. Auch der Aufbau der Zelte schreitet voran. Eine gute Nachricht für die Organisatoren war auch, dass es die Temperaturen seit Mittwoch-Nachmittag wieder zulassen, Kunstschnee zu produzieren. Laut Wetterprognosen wird dies mindestens bis Sonntag möglich sein. Und so lange wird aus allen Schneeerzeugern „geschossen“. Auf einer Pressekonferenz am gestrigen Donnerstag informierten die Organisatoren ausführlich über den Stand der Vorbereitungen. Bei Landrätin Peggy Greiser, für die es der erste Weltcup ist, den sie in dieser Funktion erlebt, steigt die Vorfreude schon. „Ich fühle mich fast wie zu meiner aktiven Zeit, wenn es auf einen Heimwettkampf zuging“, sagte die ehemalige Rennrodlerin. OK-Chef Silvio Eschrich gab ausführlich Auskunft über die für diesen Weltcup geplanten Neuigkeiten wie das Mehrwegbecher-System im Hüttendorf oder die zusätzlich geplanten Toiletten-Container. Auch über die Schneeproduktion und die schon vorhandenen Schneereserven wurde gesprochen. „Wir sind mit dem Stand der Vorbereitungen zufrieden“, sagte OK-Chef Silvio Eschrich. In der vergangenen Woche gingen die Nennungen von Rumänien, Slowenien, Frankreich, Deutschland, Litauen, der Slowakei, Südkorea, Lettland, der Ukraine, Österreich und Norwegen ein. Davor hatten schon Estland, die USA, Bulgarien, Belgien, Russland, Schweden, Kanada, Polen, Weißrussland,  Tschechien, Italien, China und Kasachstan gemeldet.

Feiern bis zum Abwinken

Für die Weltcup-Besucher steht neben dem Erlebnis Biathlon natürlich auch das Feiern im Vordergrund. Und da bieten sich in Oberhof auch im Januar 2019 jede Menge Gelegenheiten. Im Besucherzelt am Grenzadler kann an den Wettkampftagen bis 20 Uhr das Tanzbein geschwungen werden. Und „Biba und die Butzemänner“, die schon zum  „Inventar“ in Oberhof gehören, sorgen wieder für den richtigen Sound. Aber auch der Oberhofer Stadtplatz verwandelt sich zum Weltcup wieder in eine echte „Feiermeile“. Im Zelt kann schon an Silvester ins neue Jahr getanzt werden. Weiter geht es dann am Mittwoch, 9. Januar, mit der ersten Weltcup-Party im Zelt, die im Anschluss an die große Eröffnungsfeier steigt. Am Donnerstag gibt es einen Kindernachmittag, ehe abends DJ Sepp bei der Weltcup-Party für Stimmung im Zelt sorgen wird. Bei der „Ultimate 90´s Party“ mit DJ Alf und dem Relaxx DJ-Team ertönen nach der offiziellen Siegerehrung auf dem Stadtplatz am Freitag heiße Disco-Rhythmen im Zelt. Der Samstag steht ganz im Zeichen der „Apres-Ski-.Party“ mit DJ Alf & The Glitterboys aka Brian Ferris. Den Oberhofer Feier-Marathon beschließt die „Late Chek-out-Party“ am Sonntag, bei der das Relaxx DJ-Team nochmal für die Fans auflegen wird, die immer noch nicht genug haben. Auch die Rennen werden jeweils auf Großbild-Leinwand im Zelt übertragen. Das sollte für die Fans interessant sein, die für den Samstag und Sonntag keine Karten mehr ergattern konnten.

Jetzt Tickets sichern

Wer noch keine Tickets für den BMW IBU Weltcup Biathlon 2019 in Oberhof hat, sollte schnell zuschlagen. Bisher konnten schon mehr als 51 500 der begehrten Karten verkauft werden. Der Samstag ist mittlerweile restlos ausverkauft. Für den Sonntag sind noch 2000 Karten auf die Strecke im Ticketshop erhältlich. Für Donnerstag und Freitag gibt es außer für die Waldtribüne noch Tickets in allen Kategorien. Auch im Bereich der Sitzplätze.

Wettkampfprogramm:
Donnerstag, 10. Januar: Sprint Frauen - 14:30 Uhr
Freitag, 11 Januar: Sprint Männer - 14:30 Uhr
Samstag, 12. Januar: Verfolgung Frauen - 12:45 Uhr / Verfolgung Männer - 15:00 Uhr
Sonntag, 13. Januar: Staffel Frauen - 11:45 Uhr / Staffel Männer - 14:30 Uhr