Umbau Rennschlitten- und Bobbahn

Zurück zur Übersicht

Erste Details zum Umbau der Rennschlitten- und Bobbahn

Geplante Baumaßnahmen an der Bahn:

  • Überdachung; Fundamentsanierung; Umbauten Kurven
  • Beleuchtung; Trainerpodeste; Verschattung/Wetterschutz 

Geplante Baumaßnahmen an den Gebäuden:

  • Gebäudeerweiterung Herrenstart & Damenstart
  • Neuer Haupteingang mit Kassenhaus auf Höhe Herrenstart
  • Reduzierung Jugend und Juniorenstart
  • In Planung: Neubau Nachwuchs- und Trainingszentrum mit 370 m² Fläche auf 3 Etagen
  • Umbau und Erweiterung Zielhaus
  • Umbau und Erweiterung Wiegehaus

 Infrastruktur

  • Bau zweiter Bahnstraße (bisherige Straße wird dann rein für Zuschauer (Weltcup, WM) zugänglich sein)
  • 50 zusätzliche Stellflächen für Fahrzeuge an jeweiligen Starthöhen

TECHNISCHE AUSRÜSTUNG mit modernsten Standards

  • Neubau der kompletten Bahnbeleuchtung mit bis zu 1.000 LUX Helligkeit
  • Erneuerung der kompletten Außenbeleuchtung
  • Aufbau eines zukunftsflexiblen Leerrohrsystems zur Aufnahme von Daten- und Glasfaserkabeln entlang der Bahn
  • Entlastung der Energieeinspeisung durch zukunftsorientierte Energiequellen
  • Aufbau eines zukunftsweisenden Wärmeversorgungssystems mit 3 Heizzentralen, mit Sole-Wasser-Wärmepumpen
    • Ausnutzung der vorhandenen Abwärme unter Beachtung des „Energiekonzeptes Oberhof“

DATEN und FAKTEN:

    8.000 m Leerrohrsystem
    100.000 m Verkabelung
    1.000 m Schmutzwasser- und Regenwasserkanal mit ca. 45 Revisionsschächten
    Regenwasserrückhaltebecken
    800 m Nahwärmetrasse
    2.000 m Trassenfreihaltung für Umsetzung „Energiekonzept Oberhof“

Die Gesamtkosten belaufen sich auf 31,5 Millionen Euro, die vom Freistaat (Ministerium für Bildung, Jugend und Sport) sowie dem Bund (Bundesministerium des Innern) getragen/gefördert werden.

 

Zurück zur Übersicht