Mit Bahn und Bus zu den Weltmeisterschaften in Oberhof: Ausrichter der Rodel- und Biathlon-WM stellen Anreiseoptionen für Fans vor

Mit Bahn und Bus zu den Weltmeisterschaften in Oberhof: Ausrichter der Rodel- und Biathlon-WM stellen Anreiseoptionen für Fans vor

Besucherinnen und Besucher der 51. FIL Weltmeisterschaften im Rodeln im Januar 2023 und der BMW IBU Weltmeisterschaften Biathlon im Februar 2023 können mit Bahn und Bus nach Oberhof anreisen. Das neue Angebot, das ausgewählte Linien des ÖPNV beinhaltet, ergänzt das bisherige Verkehrskonzept der WM-Ausrichter und trägt dem Nachhaltigkeitskonzept der Sportveranstaltungen Rechnung. Für die Fans ist das Angebot im Vorverkaufspreis der Tickets inkludiert.

Mit Bahn und Bus zu den Weltmeisterschaften in Oberhof: Ausrichter der Rodel- und Biathlon-WM stellen Anreiseoptionen für Fans vor
Nachhaltig zu den Weltmeisterschaften

Mit ihren im Vorverkauf erworbenen Tickets können Besucherinnen und Besucher der Rodel- und Biathlon-WM in den Zügen der DB Regio und Süd.Thüringen.Bahn von den Bahnhöfen Erfurt (RB 44, RE 7, RE 50), Bad Neustadt (Saale) (RE 7), Meiningen (RB 44, RE 50) und Wernshausen (RB 43) bis zum WM-Bahnhof nach Zella-Mehlis fahren. Von dort werden sie mit Pendelbussen bis zur EISARENA bzw. zur ARENA am Rennsteig befördert.

Der Schienenverkehr wird durch den regulären Busverkehr ergänzt. Fans können direkte Buslinien aus Gotha, Meiningen, Schmalkalden und Suhl nutzen, um nach Oberhof zu fahren. Detaillierte Informationen stellten die Ausrichter am heutigen Montag auf ihren Webseiten bereit.

Beitrag zur Emissionsminimierung

Mit der Erweiterung des bisherigen Verkehrskonzepts um zusätzliche Angebote zur Anreise mit Bahn und Bus leisten die Ausrichter der Weltmeisterschaften einen wichtigen Beitrag zur Minimierung der Emissionen der Events. Damit verbunden ist der Ansatz, beide Veranstaltungen so klimafreundlich wie möglich durchzuführen. „Erstmals in der Geschichte Oberhofer Wintersportveranstaltungen können Fans mit klar definierten Bus- und Bahnlinien des ÖPNV zur EISARENA und in die ARENA am Rennsteig anreisen. Ich bin froh, dass sich die Organisatoren gemeinsam mit dem Freistaat dieser Herausforderung gestellt haben und wir nun einen wichtigen Schritt auch für die Zukunft der Events im Thüringer Wald machen“, erklärte der WM- und Oberhofbeauftragte der Thüringer Landesregierung, Dr. Hartmut Schubert heute in Erfurt.

Das neue Angebot ist dank der Unterstützung des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL) und des Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr (TLBV) in Kooperation mit der Deutschen Bahn, der Süd.Thüringen.Bahn sowie den Busgesellschaften MBB Meininger Busbetriebs GmbH (MBB), Städtische Nahverkehrsgesellschaft mbH Suhl/Zella-Mehlis (SNG) und der Nahverkehrsgesellschaft des Landkreises Gotha mbH (NVG) entstanden und gehört zum Nachhaltigkeitskonzept der Veranstaltungen. „Nachhaltigkeit ist ein elementarer Bestandteil bei der Organisation und Durchführung beider Weltmeisterschafen 2023 in Oberhof. Das hat bei der Sanierung der Sportstätten begonnen und soll bei der Anreise der Fans fortgeführt werden. Wir gehen gemeinsam und bewusst neue Wege“, sagten Uwe Theisinger, OK-Chef der Rodel-WM, und Thomas Grellmann, OK-Chef der Biathlon-WM.

Sowohl die Deutsche Bahn als auch die Süd.Thüringen.Bahn sehen ihre Unterstützung als eine zukunftsweisende Maßnahme für Veranstaltungen in der Rennsteigregion und den gesamten Thüringer Wald. „Wir bringen die Besucherinnen und Besucher gern klimafreundlich mit dem Zug nach Zella-Mehlis zu den hochklassigsten Sportveranstaltungen, die die Region zu bieten hat. Damit unterstreichen wir auch unsere Verbundenheit mit der Region und den Menschen hier“, sagt Henriette Hahn, Verantwortliche für DB Regio in Thüringen. Michael Hecht, Geschäftsführer der Süd.Thüringen.Bahn, ergänzt: „Diese Weltmeisterschaften sind eine herausragende Chance für die gesamte Region. Die Süd.Thüringen.Bahn verstärkt ihr Leistungsangebot deutlich mit höheren Kapazitäten und mehr Zügen. Wir freuen uns, viele sportbegeisterte Fans befördern zu können."

Individuelle Anreise weiterhin möglich

Das neue Angebot ergänzt die bisherigen Verkehrskonzepte der Ausrichter, die in den Vorjahren vor allem auf der individuellen Anreise der Besucherinnen und Besucher mit P+R-Parkplätzen und der anschließenden Beförderung mit Pendelbussen zu den Sportstätten basierte. „Wir sind zuversichtlich, unseren Fans nunmehr einen guten Mix aus verschiedenen Anreisemöglichkeiten zu bieten. Wir raten dazu, die Anreise gut und mit Blick auf die Startzeiten der Wettkämpfe sowie auf die begrenzt zur Verfügung stehenden Kapazitäten im Bahnverkehr von und nach Zella-Mehlis zu planen, um rechtzeitig und sicher an den Sportstätten anzukommen“, sagten Uwe Theisinger und Thomas Grellmann.

Für die individuelle Anreise der Fans mit dem PKW stehen nach wie vor ausreichend P+R Parkplätze zur Verfügung, wobei sich die Parkplatzsituation beider Weltmeisterschaften unterscheidet. Für die Fans der Rodel-WM stehen Parkflächen im Stadtgebiet von Oberhof zur Verfügung. Von dort aus werden sie mit Shuttlebussen an die LOTTO Thüringen EISARENA befördert.

Da zu den Biathlon-Wettkämpfen bis zu 23.500 Fans pro Tag erwartet werden, stehen in der Stadt Oberhof keine Parkmöglichkeiten für Individualanreisende zur Verfügung. Stattdessen hält die Oberhofer Sport und Event GmbH P+R-Parkplätze in Geratal (Thüringeti), Suhl-Nord und Zella-Mehlis sowie in Steinbach-Hallenberg mit insgesamt mehr als 11.000 Parkplätzen bereit. Von dort werden die Besucherinnen und Besucher mit kostenfreien Pendelbussen zur ARENA am Rennsteig befördert.

Zum Après-Race und Après-Ski in die Stadtmitte

Nach den Wettkämpfen ist vor den Siegerehrungen und Partys im Stadtzentrum. Rodel- und Biathlon-Fans können sich nach Renn-Ende zwischen einer direkten Rückkehr zu den P+R-Parkplätzen entscheiden oder sich zunächst in die Stadtmitte Oberhofs befördern lassen, um beispielsweise die Siegerehrungen auf der Medal Plaza zu verfolgen oder dem Festzelt sowie den Ständen auf dem Stadtplatz einen Besuch abzustatten.

Rodelfans werden bis 19.30 Uhr mit dem Shuttle zum WM-Bahnhof in Zella-Mehlis befördert.

Für die Biathlonfans werden Pendelbusse zu den P+R Parkplätzen und zum WM-Bahnhof in Zella-Mehlis bis 22.30 Uhr (letzte Abfahrt ZOB Oberhof) bereitgestellt.

Alle Informationen zur Anreise unter: