„Jugend trifft Biathlon“: 3.000 Schüler feuern Biathlon-Stars bei der DM an

„Jugend trifft Biathlon“: 3.000 Schüler feuern Biathlon-Stars bei der DM an

Biathlon-Rennen statt Klassenarbeit: 3.000 Thüringer Schüler verfolgen den ersten Wettkampftag der Deutschen Meisterschaften im Biathlon in Oberhof. Ihr Besuch ist Teil des Projekts „Jugend trifft Biathlon“.

Für gute Stimmung am ersten Wettkampftag der vom SV Eintracht Frankenhain e.V. ausgerichteten Offenen Deutschen Meisterschaften im Biathlon in der LOTTO Thüringen ARENA am Rennsteig ist gesorgt. Über 3.000 Thüringer Schülerinnen und Schüler verfolgen die Einzelrennen der Frauen und Männer auf den Tribünen der über drei Jahre modernisierten Sportstätte. Bei der Generalprobe vor dem Höhepunkt der nächsten Weltcup-Saison – den BMW IBU Weltmeisterschaften Biathlon im Februar 2023 – werden sie die besten deutschen Biathletinnen und Biathleten lauthals im Kampf um die nationalen Titel unterstützen.
50 Thüringer Schulen – von Nordhausen bis Neuhaus am Rennweg, von Eisenach bis Altenburg – hatten sich für das Projekt „Jugend trifft Biathlon“ des Thüringer Skiverbands e.V. und der Oberhofer Sport und Event GmbH angemeldet. Die Schülerinnen und Schüler der ersten bis zwölften Klasse werden mit Bussen an den Schulstandorten abgeholt und in die LOTTO Thüringen ARENA am Rennsteig gefahren, wo sie neben erstklassigen Wettkämpfen auch Gast bei der offiziellen Stadionübergabe sein werden.
Begeisterung für den Wintersport
„Wir sind davon überzeugt, dass die jungen Besucherinnen und Besucher viel Spaß haben werden und dass das Projekt dazu beiträgt, die Begeisterung für Biathlon und den gesamten Wintersport auf die Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrerinnen und Lehrer zu entfachen. Wir würden uns wünschen, dass sie nicht nur eingefleischte Fans werden und zu den weiteren Events kommen, sondern den Sport für sich selbst entdecken und ihn aktiv betreiben. Vielleicht ebnet der Tag dem ein oder anderen Teilnehmer sogar den Weg vom Breiten- in den Profisport“, sagt der Präsident des Thüringer Skiverbands e.V., Frank Eismann.
Das im Zuge der Weltmeisterschaften durch den Freistaat Thüringen geförderte Sportentwicklungsprojekt soll auch fester Bestandteil der BMW IBU Weltmeisterschaften im Februar 2023 sein, bei der die besten Biathletinnen und Biathleten der Welt im Thüringer Wald um Edelmetall kämpfen.

Sportliche Grüße aus Oberhof,
Susann Eberlein
Pressesprecherin