Sprint, Staffel, Massenstart

Sprint, Staffel, Massenstart

Zurück zur Übersicht

Oberhof – Kürzlich bekamen die Oberhofer Weltcup-Organisatoren von der IBU mitgeteilt, welches Wettkampfprogramm für den BMW IBU Weltcup Biathlon 2020 geplant ist.

Los geht es wie schon in den vergangenen Jahren wieder mit den Sprintwettkämpfen. Am Donnerstag, 09. Januar, erfolgt um 14.30 Uhr der erste Start im Frauen-Sprint. Die Männer bestreiten ihren Sprint am Freitag, 10. Januar, ebenfalls ab 14.30 Uhr. Der Samstag gehört dann den Staffelrennen. Auch hier machen die Frauen den Anfang, die um 12.00 Uhr auf die Strecke gehen. Die Männer-Staffel folgt um 14.15 Uhr. Den Weltcup schließen zwei Massenstart-Rennen am Sonntag ab. Der Wettkampf der Frauen startet um 12.45 Uhr und für die Männer erfolgt der Startschuss um 14.30 Uhr. Die genannten Startzeiten sind vorläufig. An ihnen kann sich nach der Absprache mit den übertragenden Fernsehstationen noch etwas ändern.

Die Karten gibt es ab dem Sommer

Die Organisatoren in Oberhof haben den Samstag, 29. Juni, als Start für den Kartenvorverkauf auserkoren. Das wurde Anfang Mai in Absprache mit dem Präsidium des WSRO festgelegt. Ab diesem Tag um 16 Uhr wird es also die begehrten Karten für die vier tollen Weltcuptage am Grenzadler geben. Erworben werden können sie online auf unserer Webseite www.weltcup-oberhof.de, bei unserem Ticketing-Partner Etix und in ausgewählten Vorverkaufsstellen. Über Ticketpreise und alles weitere Wissenswerte in Bezug auf die Tickets werden die Organisatoren rechtzeitig vor dem Vorverkaufsstart informieren.

Danke sagen ist eine schöne Tradition

Ehe es mit dem Start des Kartenvorverkaufes endgültig mit großen Schritten in Richtung BMW IBU Weltcup Biathlon in Oberhof 2020 geht, stand für die vielen Helfer ein ganz anderer Termin an. Am Samstag, 11. Mai, hieß es wieder Danke sagen. Die Oberhofer Weltcup-Organisatoren hatten für die vielen freiwilligen Helfer aus nah und fern die „Helfer-Dankeschön-Veranstaltung“ organisiert. Sie waren auch 2019 wieder ein echter Faustpfand bei der Durchführung des Biathlon-Weltcup in Oberhof. Teilweise waren sie wie jedes Jahr schon Monate und Wochen vorher dabei und unterstützen die Vorbereitungen und den umfangreichen Aufbau des Weltcup-Geländes. Und auch nach dem Weltcup war die Arbeit für sie nicht vorbei. Im Rahmen der Dankeschön-Veranstaltung gab es viel Gelegenheit, nochmal auf die tollen Tage bim Januar zurückzublicken. Die Präsidentin des WSRO e.V., Landrätin Peggy Greiser, dankte anlässlich der traditionellen Helferparty den überwiegend in Thüringer Wintersportvereinen engagierten Sportfreunden für die hervorragende Arbeit in Vorbereitung und Durchführung des BMW IBU Weltcup Biathlon. Zum Weltcup kamen 722 Helfer zum Einsatz. Sie stellten über 29 000 Stunden ihrer persönlichen Freizeit zur Verfügung, um für alle Teams, Medienvertreter und Besucher ein unvergessliches Event zu organisieren. 400 Ehrenamtliche feierten ausgelassen mit der Partyband „Glücklich“ den erfolgreich organisierten Weltcup.

Treffen der künftigen WM-Ausrichter

In Pokljuka trafen sich vor Kurzem die Ausrichter der kommenden Weltmeisterschaften Biathlon 2020, 2021 und 2023 (Antholz, Pokljuka und Oberhof) zu intensiven zweitägigen Gesprächen. Dabei konnten sie von dem ausführlichen Erfahrungsbericht vom Gast der Veranstaltung, Patrick Jemteborn, OK-Chef der WM Östersund, profitieren. Anschließend wurden zahlreiche Themen besprochen, um in den OK`s künftig eine noch engere Zusammenarbeit und einen zum gegenseitigen Vorteil reichenden Informationsaustausch zu pflegen.

Zurück zur Übersicht